FAQ

  •  

    Was heisst Smart-Repair ?

    Offiziell und richtig geschrieben ist "S.M.A.R.T." die englische Abkürzung

    für Small Medium Area Repair Technologie und "Repair" (englisch) die "Reparatur".

    Frei übersetzt bedeutet das: Kleinschaden-Reparatur oder auch Bagatellschaden-Reparatur.

    Was ist mit Smart-Repair machbar ?

    Mit Smart-Repair können Kleinstschäden kostengünstig mit minimalem Zeitaufwand repariert werden. Das bedeutet aber für Sie keinen wesentlichen Qualitätsverlust zur herkömmlichen Reparatur. Ein altes Auto lässt sich damit genauso gut reparieren, wie eine nagelneue Luxuslimousine und die Preise sind marken- und modellunabhängig!

    Smartrepair kann angewendet werden bei:


    Lackschäden an allen lackierten Materialien

    Dellen/Beulen (Parkdellen, Hagelschäden ohne Lackbeschädigung)

    Kunststoffschäden (Risse oder generell Beschädigungen im Kunststoff)

    Textil-Reparaturen (z.B. Brandloch im Sitz)

    Lederschäden (Löcher, Risse, Alterung)

    Kann jeder Lackschaden repariert werden?

    Lackschäden in der Mitte der geraden Fläche der Motorhaube oder auf dem Dach eines Fahrzeugs können mit dieser Methode nicht behoben werden. Hier ist eine Volllackierung nach wie vor unumgänglich.

    Hierfür stehen wir Ihnen aber auch gerne als Ansprechpartner zur Verfügung und beraten Sie gerne. Arbeiten, die wir nicht selbst ausführen können, leiten wir gerne an unsere Partnerbetriebe weiter.

    Gibt es auch Nachteile von Smart-Repair ?

    Das hängt ganz im wesentlichen, wie überall, vom Können des Anwenders, dessen Arbeits- und Materialqualität ab. Natürlich hat auch die Beschaffenheit und die Lage des Schadens einen wesentlichen Einfluss auf den Erfolg einer Smart-Reparatur.

    Im Idealfall und sorgfältiger Ausführung ist die Reparaturstelle optisch nicht zu erkennen und es gibt auch keine Einschränkungen hinsichtlich der Dauerhaltbarkeit.

    Im ungüstigen Fall kann es zu optischen Farbabweichungen, sichtbaren Übergangsstellen und Staubeinschlüssen etc. kommen. Aber davon ist man selbst im Lackier-Fachbetrieb nicht gefeit, soviel steht fest.

    Eine Reparatur ist und bleibt eine Reparatur - beim Smart-Repair und im Meister-Fachbetrieb der Innung. Zaubern und heilen durch Handauflegen kann keiner. Aber mit sorgfältiger Ausführung und Fachkenntnis kann man die Nachteile einer Reparatur-Instandsetzung sehr stark minimieren.

    In der Autoaufbereitung und Fahrzeugpflege gibt es allerdings auch viele ungelernte Aushilfskräfte die meinen sie könnten das, was sehr oft nicht der Fall ist - gerade bei billigst-Angeboten ist Vorsicht geboten.

    Ordentliche Arbeit und Qualität kostet Geld und ist es auch Wert !

    Smart-Repair funktioniert sehr gut - aber man muss auch hier sein Handwerk verstehen.

    Der Preis richtet sich nach Lage, Art und Grösse des Schadens. Auch deshalb ist es nötig, den Schaden vorher besichtigen zu können.

    Lackaufbereitung

    Im Laufe der Zeit verliert jeder Lack an Brillanz. Feine Kratzer, tiefsitzende Verschmutzungen und verwitterte Stellen lassen den Lack matt und stumpf wirken.

    Solche Lacke erstrahlen in neuem Glanz, wenn sie aufpoliert werden!

    Beim Polieren glätten mikroskopisch feine Schleifpartikel schonend die oberste Klarlackschicht. Der Lack wird so tiefgründig gereinigt, Originalfarbe und Glanz werden sichtbar aufgefrischt.

    Lackkonservierung

    Man kann seinen Wagen noch so gut reinigen, Kratzer und Schmutz beseitigen, ohne einen ordentlichen Oberflächenschutz ist das alles nur halb so gut.

    Wir bieten Ihnen die Konservierung mit Synthetikwachs und auch die Premiumkonservierung mit Carnaubawachs von Swizöl.

     

FAQ

  •